Federn-Hentz GmbH

Ihr Spezialist für Fahrzeugtechnik und -teile

Tradition - gestern und heute


1897 gründete Matthias Hentz in Weidenthal bei Kaiserslautern den Betrieb als Werkzeugschmiede. Kunden waren damals hauptsächlich die umliegenden Steinbruchbetriebe und die Forstwirtschaft.



Sohn Wilhelm zog 1910 nach Kaiserslautern um und eröffnete in der Barbarossastrasse eine Huf- und Wagenschmiede. Nach und nach wurden die Pferdewagen von den neuen LKW`s verdrängt. Deshalb eignete sich Karl Hentz sen., bereits in dritter Generation, in Mitteldeutschland gute Kenntnisse als Federnschmied an. Nach Ende des 2. Weltlkrieges wurde mehr repariert als je zuvor. Die Räumlichkeiten wurden zu eng.



1952 wurde ein Neubau in der Augustastrasse bezogen. Hier installierte man unter anderem eine komplette Federnhärteanlage. In dieser Zeit entstand auch der Werbespruch, der den Namen der Firma bis heute prägt:



Karl Hentz jr. trat 1960 in die Firma ein. In diesem Jahr wurde der Service um einen Bremsendienst erweitert. Ein Umzug in größere Räumlichkeiten erfolgte dann 1964 in die Lauterstrasse Kaiserslauterns.



Auch dieses Betriebsgelände sollte sich schnell als zu klein erweisen. 1988 wurde im Gewerbegebiet Kaiserslautern- Siegelbach auf einem 20.000 qm großen Gelände ein Neubau errichtet.

Über Jahrzehnte hinweg hat sich der Betrieb von der einfachen Federnschmiede zu einem Dienstleister und Spezialisten, rund um das Nutzfahrzeug, entwickelt.


Seit 2002 wird das Unternehmen von den ehemaligen Mitarbeitern und heutigen geschäftsführenden Gesellschaftern Andreas H. Bitsch und Volker Zimmer fortgeführt.